Artikel
0 Kommentare

Evernote als digitale Schultasche

Das Programm „Evernote“ gibt es bereits seit mehreren Jahren, doch erst jetzt erobert Evernote die digitale Schultasche von Lehrern. Mit zahlreichen Funktionen ausgestattet und mit Hilfe ergänzender Apps aus dem hause Evernote macht sich das Tool zu einem unverzichtbaren Begleiter durch den Schulalltag. In einer kleinen Blog-Reihe soll das Programm erklärt werden. Vielleicht finden sich tüchtige User, die den ein oder anderen Anwendungshinweis in Sachen „Best practise“ geben können.

evernote_logo_3876

Mit Evernote ist es spielend einfach, Tafelbilder zu speichern. Man benötigt dazu nur die Kamera, die in einem iPad ab der 2. Generation eingebaut ist und schon lassen sich Tafelanschriebe, Notizen, Ideenspeicher und ggf. auch ganze Referate im Nu mit einem Schlagwort versehen abspeichern. Und das Tolle ist: Evernote erkennt sogar handschriftliche Notizen uns verwendet diese in der Suche.

Darüber hinaus ist es möglich, Webseiten auszuschneiden, Notizen bzw. Listen zu erstellen und sogar Erinnerungen hinzuzufügen. Auch und gerade deswegen lässt sich Unterrichtsmaterial mit Evernote verwalten.

Im Februar gibt es mehr zu den einzelnen Funktionen von Evernote.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.